Am 16.02. ist in der Bochumer WAZ ein Artikel mit der Überschrift „Sorge um neuen Sportplatz für den BV Hiltrop“ zu lesen.

Es besteht jedoch derzeit KEIN Grund zur Sorge, da sich der Artikel nur auf unvollständige Informationen beruft. Der Vorstand des BV Hiltrop ist in stetigem Kontakt mit dem Stadtplanungsamt und der Projektsteuerungsgesellschaft NRW.URBAN. Dem Vorstand liegt eine schriftliche Stellungnahme mit folgendem Inhalt vor:

Das Team „Gerthe-West“ von der Projektsteuerungsgesellschaft NRW.URBAN wird sich zukünftig um die Planung des neuen Sportplatzes an der Sodinger Straße kümmern. Zwar gehört dieses Gebiet formal nicht zum Projektgebiet der Kooperativen Baulandentwicklung. Die Stadt Bochum hat aber aufgrund der thematischen Verknüpfung entschieden, NRW.URBAN auch mit diesen Projektsteuerungsleistungen zu beauftragen.

Bevor die Planung starten kann, ist zunächst noch ein Beschluss der politischen Gremien zur Sportplatzverlagerung erforderlich. Hier arbeitet die Stadt Bochum derzeit an einer entsprechenden Beschlussvorlage, die in Kürze (voraussichtlich Ende Februar / Anfang März) dann auch öffentlich im Ratsinformationssystem abrufbar sein soll.

Damit zukünftig keine weiteren Missverständnisse entstehen, haben die Planungsteams für die nächste Bearbeitungsstufe den Auftrag, den Ersatzstandort in ihren Plänen mit darzustellen.

Zum Artikel der WAZ